Arbeitsrecht

Das Arbeitsrecht gilt gemeinhin als sog. Arbeitnehmerschutzrecht. Der Gesetzgeber geht davon aus, dass der Arbeitnehmer im Verhältnis zu einem Arbeitgeber regelmäßig in einer schwächeren Position ist und somit des Schutzes des Gesetzgebers bedarf.

Obwohl es zahlreiche Gesetze gibt, welche dem Arbeitsrecht zugeordnet werden, ist das Arbeitsrecht keine statische Materie, sondern äußerst lebendig. Dies äußert sich in den nahezu unzähligen Entscheidungen der Arbeitsgerichte, welche tagtäglich bundesweit gefällt werden. Insbesondere die Entscheidungen der Landesarbeitsgerichte und des Bundesarbeitsgerichts sind sorgfältig auszuwerten, wenn es um die Wahrnehmung von arbeitsrechtlichen Mandaten geht. Dies betrifft Arbeitnehmerprobleme ebenso wie diejenigen von Arbeitgebern.

Die „klassischen“ Streitigkeiten zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern betreffen die Bereiche Abmahnung, Kündigung, Urlaub, Mehrarbeit, Überstunden, Vergütung, Mutterschutz, Teilzeitarbeit, Zeugniserteilung, etc.

Weitere Infos zum Thema Abmahnung finden Sie unter www.abmahnung.org
Auch in diesen Bereichen helfen wir Ihnen weiter.

Bei der Gestaltung oder Überprüfung von Arbeitsverträgen, gleich ob schon bestehend oder neu abzuschließend, unterstützen wir Sie durch entsprechende Beratung, um Nachteile zu vermeiden oder zu beseitigen. Letztlich bestimmen Sie durch Ihre Vorgaben und Ziele, was erreicht werden soll. Hier erfolgt dann die Prüfung und rechtliche Umsetzung dessen, was gewünscht wird.  All dies passiert in einem gemeinsamen Findungsprozess; Sie stehen nicht alleine da.

Gerade nach Kündigungen garantieren wir einen zeitnahen Besprechungstermin mit Ihnen zu vereinbaren, denn hier ist es unbedingt erforderlich Fristen einzuhalten.

  • Ihnen wurde gekündigt ?
  • Sie wollen selbst kündigen ?

Die Beendigung von Arbeitsverhältnissen – gleich ob vom Arbeitgeber oder vom Arbeitnehmer – bedarf zur Vermeidung von erheblichen Nachteilen fundierter Kenntnisse der Materie des Kündigungs(schutz)rechts. Insbesondere das Führen eines Kündigungsrechtsstreites vor dem Arbeitsgericht sollte genau vorbereitet sein. Neben einzuhaltenden Fristen sind weitere Aspekte zu beachten.

  • Welche Ansprüche habe ich als Gekündigter?
  • Steht mir ein Abfindungsanspruch zu?
  • Was passiert mit noch ausstehenden Urlaubstagen?
  • Was muss in meinem Arbeitszeugnis stehen?
  • Fragen über Fragen, welche Sie sich in einer solchen Situation stellen.

Hier helfen wir Ihnen weiter! Ein zeitnaher Besprechungstermin kann Ihnen garantiert werden! In einem gemeinsamen Findungsprozess erarbeiten wir mit Ihnen für Sie die Problemlösung.

Rufen Sie bei Beratungsbedarf an unter 0251 400 79 und verlangen Sie Herrn Rechtsanwalt Jens Müller als Ihren Ansprechpartner.

24 Stunden / 7 Tage die Woche erreichbar unter: info@rechtsanwalt-jmueller.de

Wichtig: Hinterlassen Sie bitte Ihre Kontaktdaten für eine zeitnahe Rückmeldung